Über uns

Das Forum will den Bedarf an Information zu folgenden Rechtsgebieten durch öffentliche Informations-, Diskussions- und Fortbildungsveranstaltungen Rechnung tragen:

  • Erbrecht
  • Vermögens- und Unternehmensnachfolge unter Lebenden
  • Erbschaftsteuerrecht
  • Schenkungsrecht

Schon viele tausend Zuhörer haben solche Veranstaltungen besucht. Das Forum ist in ganz Deutschland und in den wichtigsten ausländischen Staaten durch Mitglieder vertreten.
Es ist auch Herausgeber des vierteljährlich erscheinenden "Erbrechtsreports" und einer Schriftenreihe.
Darüber hinaus will das Forum einen Gedankenaustausch mit Mitgliedern der Exekutive und Legislative, der Wirtschaft, den fachspezifischen Lehrstühlen, sowie den zuständigen Institutionen pflegen.
Eine Einzelfallberatung darf das Forum aus rechtlichen Gründen nicht durchführen. Hierfür muss sich der Rechtssuchende an einen Rechtsanwalt, Notar, Steuerberater oder Wirtschaftsprüfer wenden.

 

Zusammenarbeit mit anderen Verbänden und Institutionen

Die Themen "Vererben" und "Vermögensnachfolge" erschöpfen sich nicht in der rechtlichen und steuerlichen Betrachtung. Bei Vererbung von Betriebsvermögen müssen die Besonderheiten der jeweiligen Branche und die betriebswirtschaftlichen Gegebenheiten berücksichtigt werden.
Private wie betriebliche Vermögen bedürfen oft der Bewertung, bevor zweckentsprechende Lösungen entwickelt werden können. Nachfolgegestaltungen erfordern außerdem viel Einfühlungsvermögen und Gespür für die Wahl des richtigen Zeitpunkts.
Die Zusammenarbeit mit anderen Verbänden und Institutionen, insbesondere zur Durchführung gemeinsamer Veranstaltungen, trägt dazu bei, eine umfassende Betrachtung des Themenkomplexes zu ermöglichen und das Beratungswissen zum Nutzen einer breiten Öffentlichkeit auszubauen.

 

Auslandsverbindungen

Das Forum pflegt Kontakte zu Rechts- und Steuerexperten in allen wichtigen europäischen Staaten, sowie in Übersee.
Es ist in 18 ausländischen Staaten vertreten: Argentinien, Australien, Belgien, Estland, Frankreich, Griechenland, Grossbritannien, Irland, Italien, Kanada, Kroatien, Portugal, Österreich, Russland, Schweden, Schweiz, Spanien und USA.

In einer Zeit, in der betriebliches und privates Vermögen in zunehmendem Maße auch im Ausland vorhanden ist, erlangt die Erfassung und Lösung der damit verbundenen Vermögensnachfolgefragen zentrale Bedeutung. Der Ausbau eines internationalen Netzwerks von Kontakten und die Durchführung von Informationsveranstaltungen zur richtigen Vererbung und Übertragung von Auslandsvermögen bilden deshalb einen weiteren Schwerpunkt der Aktivitäten des Forums.

 

Das Deutsche Forum für Erbrecht und die Medien

Fernsehen, Rundfunk sowie zahlreiche Tageszeitungen und Zeitschriften berichten vielfältig und umfangreich über das Deutsche Forum für Erbrecht.
Verschiedene Vorstandsmitglieder wirken regelmäßig an Sendungen über das Erbrecht mit. Zahlreiche Mitglieder des Forums betätigen sich zudem auf dem Gebiet des Erb- und Erbschaftsteuerrechts publizistisch.
Auf diese Weise erreicht das Forum ein breites Publikum.